Johanniskraut – Hypericum perforatum

Hypericum perforatum - picture by Fabienne
Hypericum perforatum – picture by Fabienne

Es blüht wieder, das Johanniskraut. Benannt nach dem Apostel Johannes, da der rote Farbstoff, der aus zermalenen Blüten gewonnen wird, an das Blut seiner Enthauptung erinnert und es am Johannistag in voller Blüte steht. Man findet die Pflanze in unseren Breiten an offenen Standorten, oft an Wegrändern oder Böschungen, auf halbtrockenen Böden.

Anscheinend wird jeder, der nach Sonnenuntergang auf Johanniskraut tritt, auf den Rücken eines magischen Pferdes gehoben und reitet auf diesem bis zum Sonnenaufgang durch den Himmel. Neben dieser magischen Eigenschaften, findet es aber auch in der Medizin seine Anwendung. Es gilt als gutes pflanzliches Arzneimittel mit antidepressiven Eigenschaften. Es wird in Apotheken und Drogerien in Form von Tee, Tabletten und Tinkturen angeboten, da Johanniskraut aber Effekte anderer Medikamente aufheben kann, sollte es nur auf ärztliche Empfehlung innerlich angewendet werden.

Ein weiteres bekanntes Produkt ist das Johannisöl. Eskommt in der Volksmedizin häufig zum Einsatz. Es hilft gegen Neuralgien, Geschwüre, Ischias und Krampfadern. Weiter unterstützt es die gute Hautheilung nach Verbrennungen, bei Narben und anderen Wunden. Üblicherweise wird das Johannisöl (Hyperici oleum) mit Sonnenblumen- oder Olivenöl hergestellt.

Hypericum perforatum - picture by Fabienne
Hypericum perforatum – picture by Fabienne

Frische Blüten werden in ein gut verschliessbares Glas gegeben und mit Öl übergossen. Gut verschlossen lässt man das Gemenge dann ca 50 Tage an der direkten Sonne stehen und vergären. Gelegentliches Schütteln hilft dabei, möglichst viele Inhaltsstoffe aus der Blüte in das Öl zu bekommen. Am Ende hat das Johannisöl seine charakteristische rubinrote Farbe und den typischen Johannisöl-Geruch. Mithilfe eines Filters wird das Öl von den Blüten befreit. Es ist nun einsatzbereit und sollte dunkel gelagert werden. Mit der Lagerung verliert das Johannisöl seine Farbintensität und wird immer heller.

Ich liebe Johannisöl. Bevorzugt verwende ich es als Massage- oder Hautpflegeöl.

Hypericum perforatum - picture by Fabienne
Hypericum perforatum – picture by Fabienne

Fabienne

Ich bin 25 Jahre jung und lebe in der schönen Schweiz. Da ich mich sowohl für die Natur und vor allem die Naturheilkunde interessiere, aber auch ein totaler Kreativmensch bin, verschmelzen in meinem Blog diese beiden Leidenschaften zu einer hoffentlich inspirierenden Symbiose.