Ethnoliebe die zweite

Ethnoliebe die zweite

Ich habe zum ersten mal Crèpe-Jersey vernäht, und was soll ich sagen? -Ich liebe Crèpe-Jersey. Er ist so toll trageangenehm und so schön dehnbar. Wenn man darüberfährt fühlt er sich sandig an. Aber auf der Haut ist er leicht und luftig wie Seide. Ich liebe dieses Kleid. Jetzt brauche ich nur noch eine Einladung zu einer stilvollen Sommer-Cocktail-Party um das tolle Stück auszuführen.Picture by E.Summermatter

Entstanden ist das Kleid während dem Probenähen der Ethnoliebe von Jojolino. Ich hab euch ja bereits mein Jerseykleid mit Federprint und Fransen gezeigt. Ich liebe den Schnitt mit und ohne Fransen. Jojolino hat da was sooo tolles geschaffen. Ich werde mir sicher noch weitere Ethnoliebe nähen. Ob als Basic oder als Pocahontas-Kleid macht man in diesem Kleid eine gute Figur.

Geniesst den Rest des Sommers und näht euch an den Regentage was schönes. Ich bin jetzt nämlich Stoffe shoppen. Also eigentlich bin ich im Urlaub… Aber so ganz ohne Stoffe und Nähen geht’s bei mir nie lange. Ich hab mir fest vorgenommen diesmal Stoffe statt Kleider aus dem Urlaub als Souvenirs nach Hause mitzubringen. Hat jemand einen Tipp für mich, wo ich  in Amsterdam und Stockholm tolle Stoffe finde? Ihr habt richtig gehört, Amsterdam und Stockholm…hihi…wenn man sich nicht entscheiden kann, dann macht man eben in einer Woche beides.

https://basteln-ch.buttinette.com/shop/a/crepe-jersey-blumen-weiss-color-76935

http://jojolino.jimdo.com/

Ethnoliebe

Ethnoliebe

Ich durfte Probenähen. Und das nicht einfach für irgend wen, sondern für die sagenhafte Johanna von Jojolino.

Johanna ist reine Inspiration für mich. Sie ist modebewusst, sympatisch, unheimlich talentiert und sehr professionell. Ich mag eigentlich all ihre Nähwerke und stalke sie daher schon eine ganze Weile. Als sie dann zum Probenähen aufrief, musste ich mich einfach bewerben. Als klar war, dass ich dabei sein darf, hab ich mich kindisch gefreut.

Heute will ich euch eines meiner drei Nähergebnisse zeigen. Es ist ein tolles, figurbetontes Fransenkleid entstanden. Vernäht habe ich den wunderschönen weissen Baumwoll-Jersey mit grauem Frederprint, den ich mirbei GreLu bestelt habe.

Ich kann euch den Schnitt wärmstens empfehlen. Er ist absolut Anfänger tauglich.

Ethnoliebe - picture by e.summermatterDa mich das Fransenkleid irgendwie an Indianer und vor allem Pocahontas erinnert, wollte ich es unbedingt draussen ablichten. Eine Waldlichtung oder ein lichter Wald sollte es sein. Mit Kamera, einer riesen Tasche voller Kleider, Schuhe und Accessoires bin ich zusammen mit meinem Lieblingsfotografen zielstrebig in den Nächsten Wald gegangen. Je unberührter und wilder die Kulisse, desto besser. Das Ergebnis sind zum einen tolle Fotos, zum anderen einige Zeckenbisse und Mückenstiche. Tja, was tut man nicht alles für das gewünschte Bild.

Ich liebe mein neues Kleid und habe es letzten Samstag gleich zur Firmenfeier getragen. Ethnoliebe ist ein toller Schnitt, der gleichzeitig, schlicht und extravagant ist. Er kann als Kleid oder als Top, mit oder ohen Fransen genäht werden. Der Schnitt ist Ethno und Liebe zugleich. Für mich ist es wahre Ethnoliebe.Ethnoliebe - picture by e.summermatter

Aber was ist eigentlich „Ethno“?
Wäre der Ethno-Look ein Mensch, wäre er ein Weltenbummler, ein Freigeist, der von überall Inspirationen sammelt, und verschiedenste Länder und Kontinente bereist.
Es wäre ihm egal, ob es modische Richtlinien gibt, nach denen er sich zu richten hat. Er ließe sich auch in keine Schublade stecken. Der Ethno-Look ist genauso individuell wie DU! Und genau deshalb liebe ich ihn…

Wer sich auch eine Ethnoliebe nähen möchte, dem lass ich hier noch den Link da.

Schnittmuster von Jojolino https://www.makerist.de/patterns/ebook-ethnoliebe-gr-32-46-jojolino

Stoff vonGreLu- Stoffe und mehr https://www.grelu.de/

Wer Jojolino auch stalken möchte, darf dies gerne auf ihrem Blog

https://www.facebook.com/jojolinohandmadewithlove/

http://jojolino.jimdo.com/

Mein Lässiges Früchtchen

Mein Lässiges Früchtchen

Die Tage werden länger, die Temperaturen heisser und die Kleider kürzer. Kurz: Es ist Sommer. Oder zumindest fast.

Ich weiss ja nicht, wie es bei euch ist, aber mein Sommer beginnt immer erst dann richtig, wenn ich den Karton mit den Sommershorts vom Dachboden geholt habe. Dann wird alles ausgepackt und anprobiert. Die Shorts, die schon im Vorjahr mehr schlecht als recht passten, sind natürlich immer noch zu eng, aber was solls, die Weihnachtskekse waren dieses Jahr halt genauso lecker, wie sonst auch immer. Und Leben heisst ja auch Leben und nicht Zwang. Solange die Gesundheit nicht unter dem Gewicht leidet, finde ich persönlich, das Gewicht total nebensächlich. Nicht dass Ihr jetzt denkt, ich hätte diese typischen Frauen-Gewichts-Komplexe nicht, nein, ich bin mindestens so schlimm wie Ihr. Ich finde einfach , wenn mann sich wohlt fühlt, dann passt es so wie es ist. Aber eigentlich wollte ich mit euch nicht über den Winterspeck, besser gesagt die Frühlingsrollen quatschen, sondern euch mein neustes Nähwerk präsentieren.

Ich habe letzte Woche meine erste Overlock Nähmaschine gekriegt. Das war wie Weihnachten und Geburtstag auf einmal. Overlocken macht Spass. Ich habe Unmengen Nähte genäht und Stoffe zerstückelt.  Die unter euch, die die Overlock nicht kennen wundern sich jetzt über das Wort zerstückelt. Eine Overlock ist eine Nähmaschiene die die Typischen Seitennähte von T-Shirts nähen kann. Damit die so toll werden, schneidet die Maschine den jeweils überstehenden Stoff ab und versäubert die Arbeit zeitgleich mit dem Nähen der Seitennaht. So geht das nähen ruck-zuck, zack-zack. Irgendwann ist mir das zerstückeln von Jersey zu doof geworden und ich fragte mich, ob mein neues Schätzchen wohl auch mit „normalem“ Baumwollgewebe  fertig wird. Und ja, sie kann! Da ich aber keine Lust mehr auf Stoff zerstückeln hatte, habe ich mich kurzerhand an den PC-Gesetzt und nach einer Gratis-Nähanleitung gesucht. Gratis, weil ich nicht noch auf das Schnittmuster warten wollte. So kam es, dass ich auf der Seite der lieben Jojolino auf das Früchtchen gestossen bin. Den Schnitt gibt es bei Lilabrombeerwölkchen gratis zum herunterladen. Die liebe Jojolino hat den Schnitt aufgepeppt und daraus ein sommerliches Lässiges Früchtchen gezaubert.

2_klein
Mein Lässiges Früchtchen – picture by Céline
1_klein
Mein Lässiges Früchtchen – picture by Céline

Da auf der Overlock Webware zu vernähen auch irgendwie frech ist, habe ich mich für das Lässige Früchtchen entschieden. Nach dem Drucken und Kleben, musste ich nur noch den Stoff auswählen. Ich wollte keinen teuren Lieblingsstoff ruinieren und habe darum kurzerhand ein Stöffchen hervor geholt, das schon zu lange rumgelegen hatte. Und das Ergebnis hat mich umgehauen.

Naja die Nähte sind nicht perfekt. Mir ist dauernd der Faden gerissen, da die Einstellungen nicht perfekt gestimmt haben, aber was solls. Ich mag mein Freches Früchtchen. Es ist luftig leicht und erstrahlt in tollen Sommerfarben. Mein Kleiderschrank ist jetzt auf Sommer getrimmt, also lieber Sommer komm bitte bald.

Ich wünsche auch allen trotz Regenwetter viel Sonne im Herzen und einen tollen Montag

Eure Fabienne

https://lilabrombeerwoelkchen.files.wordpress.com/2015/08/schnittmuster-adults.pdf

http://jojolino.jimdo.com/tutorials/