Flare, Freunde, Festival

Flare, Freunde, Festival

Nach dem ganzen Prüfungsstress habe ich mich sooo wahnsinnig gefreut einige meiner Freunde wieder zusehen. Ich schätze sie alle weil sie mein Leben jeder auf seine Art so unglaublich viel reicher und schöner machen. Danke, dass ihr noch da wart, obwohl ich mich in letzter Zeit so selten gemeldet hatte.

Was gibt es schöneres als gemeinsam auf ein Festival zu gehen, die Musik zu geniessen und Gespräche über Gott und die Welt zu führen?

Gemeinsam haben wir die Erstauflage des Seaside Festival in Spiez genossen. In einer der schönsten Buchten Europas gelegen hat es richtig wiel Charme. Ich hoffe ja auf eine Zweitauflage. Bitte nächstes Jahr wieder mit Acts wie Emeli Sandé, Rea Garvey, Lo & Leduc und Pegasus. Die Stimmung war toll, das Essen köstlich und das Wetter prächtig.

Mit den richtigen Menschen an seiner Seite macht das Leben einfach Spass!

Natürlich habe ich die Gelegenheit genutzt und mein neues Top Flare ausgeführt. Dass ich die Schnitte von Sewera Fashion liebe wisst ihr ja bereits. Sie macht junge und körperbetonte Mode. Diesmal ist es aber so richtig luftig leicht und perfekt um sich darin zu bewegen. Das eingenähte Bandeau erübrigt das Tragen eines BH’s und macht das Top noch bequemer. Flare ist eindutig festivalgeeignet. Genäht habe ich es aus einem absolut genialen Jersey mit Lochstickereien von Glückpunkt. Ein Bisschen Boho, ein Bisschen Girly, ein Bisschen Leichtigkeit und Spass, perfekt für einen Festivaltag. Die ausgestellte A-Line macht es zum Drehkleid für grosse Mödchen. Den Schnitt bekommt ihr ab sofort bei Sewera.

Auf welche Festivals geht ihr so? Welches sollte ich mir nächste Saison auf keinen Fall entgehen lassen?

https://www.glueckpunkt.de/

http://rundumsweib.blogspot.ch/2017/08/rums-3517.html

Meine verlängerte Grace

Meine verlängerte Grace

Heute habe ich endlich die erste meiner bisher drei genähten Grace für euch.

Diese hier ist etwas ganz besonderes. Der originale Grace- Schnitt ist als Midi- bis Minikleid ausgelegt, endet also je nach vorliebe knapp oberkalb oder unterhalb des Knies. Nach meiner ersten normalen Grace hatte ich die Idee eine zweite Grace zu verlängern. Ich wollte mir schon so lange ein alltagstaugliches Maxikleid nähen, aber die meisten Schitte waren mir bisher einfach zu wenig figurbetont. Also habe ich kurzerhand bei TINAlisaSchnittdesign nachgefragt, ob sie was dagegen hätten. Nein, sie hatten nichts dagegen, im Gegenteil, sie waren begeistert und ich wurde gefragt, obe ich gleich ein Tutorial dazu verfassen möchte. Ich hatte das zvor noch nie gemacht und es ist sicherlich nicht perfekt, aber fürs erste bin ich damit zufieden. Das Tutorial gibts zum e-Book jeweils gratis dazu! Noch bis zum Sonntag 21.05.2017 könnt ihr den Schnitt bei TINAlisaSchnittdesign im Shop zum Spezialpreis erwerben. Der Schnitt ist absolut toll. den müsst ihr haben!

Grace verfügt über eine rückwertige Passe für eine optimale Passform, einer bauchkaschierenden Raffung auf der Vorderseite und wird normal mit kurzen Ärmeln genäht. 

Meine ärmellose, verlängerte Grace habe ich aus dem absolut tollsten Sommer-Wohlfühlstöffchen Allegra bei der liebenswürdigen Tanja von by-mami gefunden. Es ist ein schlichter, weichfallender, hellgrauer Viscosejersey mit Sweat Abseite in herausragender Qualität. Ich habe ihn auch noch in Anthrazit gekauft, was aus dem wird weiss ich aber noch nicht. Vieleicht eine weitere Grace…

Nächste Woche erzähle ich euch in meinem zweiten (Verlängerten-) Grace- Beitrag dann mehr dazu, wie ihr eure gerade geschnittenen Mini- und Midikleider ganz einfach selbst verlängern könnt. Wer nicht so lange warten mag, muss „leider“ schnell den Schnitt kaufen *grins*.

Ethnoliebe die zweite

Ethnoliebe die zweite

Ich habe zum ersten mal Crèpe-Jersey vernäht, und was soll ich sagen? -Ich liebe Crèpe-Jersey. Er ist so toll trageangenehm und so schön dehnbar. Wenn man darüberfährt fühlt er sich sandig an. Aber auf der Haut ist er leicht und luftig wie Seide. Ich liebe dieses Kleid. Jetzt brauche ich nur noch eine Einladung zu einer stilvollen Sommer-Cocktail-Party um das tolle Stück auszuführen.Picture by E.Summermatter

Entstanden ist das Kleid während dem Probenähen der Ethnoliebe von Jojolino. Ich hab euch ja bereits mein Jerseykleid mit Federprint und Fransen gezeigt. Ich liebe den Schnitt mit und ohne Fransen. Jojolino hat da was sooo tolles geschaffen. Ich werde mir sicher noch weitere Ethnoliebe nähen. Ob als Basic oder als Pocahontas-Kleid macht man in diesem Kleid eine gute Figur.

Geniesst den Rest des Sommers und näht euch an den Regentage was schönes. Ich bin jetzt nämlich Stoffe shoppen. Also eigentlich bin ich im Urlaub… Aber so ganz ohne Stoffe und Nähen geht’s bei mir nie lange. Ich hab mir fest vorgenommen diesmal Stoffe statt Kleider aus dem Urlaub als Souvenirs nach Hause mitzubringen. Hat jemand einen Tipp für mich, wo ich  in Amsterdam und Stockholm tolle Stoffe finde? Ihr habt richtig gehört, Amsterdam und Stockholm…hihi…wenn man sich nicht entscheiden kann, dann macht man eben in einer Woche beides.

https://basteln-ch.buttinette.com/shop/a/crepe-jersey-blumen-weiss-color-76935

http://jojolino.jimdo.com/

Holunder –  Sambucus nigra

Holunder – Sambucus nigra

Leider hat mich das Unwetter von Freitagnacht meiner ersten Holunderblütendolden beraubt. Die liegen jetzt durch Hagel und Sturm arg zerzaust, abgerissen am Boden.

Zerstört
Sambucus nigra – picture by Fabienne

Aber unser Holunder ist ein zäher Bursche, der lässt sich nicht so leicht unterkriegen. Gute zwei Drittel der Dolden haben das Unwetter überlebt. Es dauert wohl noch ein bis zwei Wochen, bis er endlich blüht, aber ich werde meine Dolden kriegen. Ich wollte nämlich Sirup herstellen. Aber ohne Dolden, kein Sirup.

Bis es endlich so weit ist, nutze ich die reichlich vorhandenen Blätter zur Teezubereitung. Es handelt sich dabei um einen leichten Frühlingstee, der oft auch in Zusammenhang einer Frühjahrs-Entschlackungskur getrunken wird. Dazu schneide ich pro Tasse 3 mittelgrosse Blätter in Streifen und übergiesse sie mit siedendem Wasser. Zehn Minuten ziehen lassen und schon kann er genossen werden. Er schmeckt etwas herber als Holunderblüten, aber genauso erfrischend. Ein Schuss Holunderblütensirup vom Vorjahr und einige Eiswürfel, machten aus dem Blättertee ein wahres Erfrischungsgetränk.

Tee
Sambucus nigra – picture by Fabienne
Holunderblüte
Sambucus nigra – picture by Robin Grogg

In der Stadt hat mein Bruder bereits einige blühende Holunder gesichtet, darum wollte ich euch unbedingt mein Holunderblüten-Sirup-Rezept dalassen. Ich habe es von Mama und es ist natürlich das Beste!

6-8 Dolden abbrausen und in eine Schüssel geben

1l kaltes Wasser dazu giessen und zugedeckt 1-2 Tage stehen lassen, dann abseihen

1kg Zucker beigeben und unter häufigem umrühren in einem Kochtopf aufkochen

15g Zitronensäure zugeben und umrühren

In vorbereitete Flaschen füllen und diese gut verschliessen.

Ich fülle den Sirup in Plastik- und nicht in Glasflaschen. Beachtet einfach, dass der Sirup erst etwas abkühlen muss, bevor er in PET-Flaschen darf. Anschliessend kommt von dem Sirup eine Flasche in den Kühlschrank zum sofortigen Genuss, die anderen stelle ich in den Tiefkühler. So bleibt der Geschmack optimal erhalten und man kommt mit etwas weniger Zitronensäure aus.

Einzelne Dolde
Sambucus nigra – picture by Robin Grogg

Laut Pfarrer Künzle ist der Holunder eine herrliche Gottesgabe. Wir sind uns seiner Heil- und Nährkraft viel zu wenig bewusst; alles an ihm ist nämlich brauchbar und wirksam. Die Wurzel, die Rinde, die Blätter, die Blüten und die Beeren.

Holunderblüten sollen bei leichten Erkältungskrankheiten, wie Schnupfen und Halsschmerzen, sowie Heuschnupfen helfen. Die Beeren hingegen sind schweisstreibend und leicht abführend, sie werden im Herbst zu Saft eingekocht und sind ein beliebtes Hausmittel bei Erkältungskrankheiten im Winter.

Holunderblüten
Sambucus nigra – picture by Robin Grogg

Habt ihr gewusst, dass bis vor 100 Jahren sowohl Wurzel, wie auch Bastrinde des Holunders als natürliche Schlankmacher galten? Nicht. Ich auch nicht. Hab ich in einem alten Kochbuch gelesen. Ob das wohl wahr ist…

Ich wünsche euch allen einen tollen Start in die neue Woche.

Freut euch am Leben und gönnt euch zwischendurch einen kleinen Holunder-Erfrischungsdrink.

Eure Fabienne